Montag, 23. November 2009

Montags macht man ....

blau - so war das in Färberkreisen. Nun, ich hab heute auch blau gemacht, aber nicht nur blau, sondern auch pink und türkis *gg. Arbeitstechnisch hat ich heute Urlaub, also nicht "blau gemacht", ich durfte ganz offiziell zu Hause bleiben.

Nun, zuerst hab ich dann mal 2 Stränge Wolle eingeweicht - in Wasser mit viel Essig. Am späten Nachmittag dann die Farben angerührt (und dabei festgestellt: das Zeug färbt wie hulle, wenn beim Anrühren was auf die Haut kommt, die Flecken bleiben - ebenso auf der Arbeitsplatte *augenroll*). Wie gesagt, 3 Eimer, 3 Farben und den Strang zu möglichst gleichen Teilen jeweils in ein Eimerchen gehängt. Erst mehr in die dunklere Farbe, dann in die hellere (hier Pink), damit es schöne Farbübergänge gibt. Nachdem alles so abgekühlt hatte, dass man die Wolle rausfischen und ausdrücken konnte, den immer noch nassen Strang vorsichtig in die Glasschüssel und ab in die Mikki - zum Fixieren. Danach dann den 2. Strang auf die selbe Art in die Farbe. Entstanden sind - 2 vollkommen unterschiedliche Stränge, einer recht dunkel in der Färbung, der andere hell und leuchtend. Mir gefallen beide sehr gut.
Quelle: eigene Idee, gefärbt mit SEWO-Farben
Quelle: eigene Idee, gefärbt mit SEWO-Farben
Nachdem nun beide vorbereitete Stränge fertig waren - müssen nur noch trocknen, dann gibt es auch ein Strang-Foto - war das Färbewasser immer noch bunt. Pink nicht mal ganz so dolle, schon recht hell, aber kobalt war noch sehr sehr intensiv. Was also tun? Einfach wegschütten? Nee, viel zu schade. Aufheben? Klar, könnte man machen. Eine leere Essigflasche hat ich ja, da hätt ich gut Kobaltblau drin aufheben können. Oder aber man holt fix weiße Wollknäule und stopft die einfach in die Flüssigkeit. Gedacht, gemacht *grins*

Quelle: eigene Idee, gefärbt mit SEWO-Farben

Noch liegen sie im Wasser, bleibt auch so, bis morgen. Ich hab schon mal so Wolle gefärbt, damals mit OE-Farben, das hier ist also ein erster Versuch. Die Knäule hab ich in die Eimerchen gestopft - richtig runtergedrückt und auch einmal gewendet. Anschließend für gute 3 Min in die Mikki und richtig erhitzt. Nun stehen sie in der Küche und warten auf morgen. Dann kommen sie aus dem Wasser, werden ausgedrückt, ausgespült, nochmal gedrückt und noch nass zum Strang gewickelt. Anschließend dürfen sie dann trocknen. Ich bin ja mal gespannt, wie die geworden sind *hibbel*
Da ja heute Färbetag war, mußten nämlich meine Haare auch noch in einen Eimer mit Farbe. Nein, nicht in Kobaltblau, Pink oder Türkis - schlicht und einfach dunkelbraun *lach*. Sohnemann hat doch gestern gedroht, wenn ich nicht endlich was gegen das Grau auf meinem Kopf unternehme, färbt er mir nachts heimlich die Haare - und da wollt ich es nun doch nicht drauf ankommen lassen. *grins*

1 Kommentar:

Alpenrose hat gesagt…

Huhu Meermaid

Ich freu mich grad wie bolle hier von dir zu lesen! Schöne Farben hast du gefärbt. Ich hoffe, die Knäuelfärbung auch bald sehen zu können. *hibbel*

Du wirst vermisst!;-) Ich hoffe, es geht dir gut.

Ganz liebe Grüsse
Alpenrose